Finanzierung

Finanzierung des Vereins (seit 2005)

Der Verein „Lebensraum Lechtal e.V.“ finanziert sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

Wie der Beitragsordnung zu entnehmen ist, beträgt der jährliche Beitrag für Mitglieder/ Fördermitglieder

  • für natürliche Personen 25,- €
  • für juristische Personen 200,- €

Die Landkreise Donauries, Aichach-Friedberg, Augsburg, Landsberg, Weilheim-Schongau und Ostallgäu sowie die Stadt Augsburg zahlen darüber hinaus in den Jahren 2006 bis 2008 einen freiwilligen Förderbeitrag von 3.000.- € pro Jahr.

Spenden an den Verein sind für Unternehmen wie Privatpersonen steuerlich absetzbar, da der Verein als „gemeinnützig“ anerkannt ist. Sie erhalten nach einer Spende umgehend eine Spendenquittung.

Finanzierung einzelner Maßnahmen und Projekte innerhalb des Vereins

Die in Trägerschaft des Lebensraum Lechtal e.V. organisierte Lechtal-Gebietsbetreuung wird finanziell durch den Bayerischen Naturschutzfonds ermöglicht.

Die Stelle des Projektmanagers Alpenflusslandschaften und des Lech-Rangers wird im Rahmen des Verbundprojektes "Alpenflusslandschaften - Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze" durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie mit Mitteln des Bayerischen Naturschutzfonds gefördert.

Projektfinanzierung (1998 - 2005)

Das Projekt Lebensraum Lechtal wurde durch den bayerischen Naturschutzfond, einer am Umweltministerium angesiedelten Stiftung, gefördert. Der Fördersatz lag bei 75 - 85 %.

Den Eigenanteil für die „Grundleistungen“ (Projektmanagement, Umweltbildung, Öffentlichkeitsarbeit) übernahmen die Landkreise Donau-Ries, Aichach-Friedberg, Augsburg, Landsberg, Ostallgäu, Weilheim-Schongau, die Stadt Augsburg, die Landschaftspflegeverbände der Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg und der Stadt Augsburg.

Den Eigenanteil für umfangreichere Einzelmaßnahmen, z.B. den Flächenankauf, wurden von den jeweiligen Maßnahmenträger vor Ort, etwa Gemeinden, Landkreise, Naturschutz­verbände oder der Trinkwasserversorger erbracht.

Das Maßnahmenvolumen des Projektes Lebensraum Lechtal im Zeitraum Oktober 1998 bis September 2005 lag bei insgesamt rund 2,26 Mio. €. Der mittlere Förderanteil lag bei rund 72,5%. Die Mittel verteilen sich folgendermaßen auf die Maßnahmenschwerpunkte:

  • Grunderwerb 39%

  • Biotopverbund-Umsetzung (incl. Erfolgskontrolle) 14%

  • naturbezogene Erholungsnutzng 9%

  • Umweltbildung 6%

  • dauerhaft umweltgerechte Nutzung 5%

  • Projektumsetzung und –management 24%

  • Öffentlichkeitsarbeit 3%

Das Finanzvolumen für das Projekt Lebensraum Lechtal lag im zweijährigen Förderzeitraum von Oktober 2003 bis September 2005 bei insgesamt rund 210.000 € - d.h. der Jahresetat belief sich in den beiden letzten Projektjahren auf rund 105.000 €.